Sonntag, 5. Mai 2013

Dog Walk Düsseldorf 2013 und andere Neuigkeiten

Gestern waren wir mit Tweety in Düsseldorf.
Düsseldorf ? Wenn ein Kölner in die verbotene Stadt fährt hat er dazu einen guten Grund. Unser Grund war der Dog Walk (eine Art Sponsorenlauf) der Tiertafel Düsseldorf. Eine rundum gelungene Veranstaltung ! Rund 450 Hundehalter haben auf einer 7,5 km langen Strecke Kilometerpunkte gesammelt die der Tiertafel Düsseldorf dann in Futterspenden aufgewogen wurden. Wir sind die Strecke gleich 2 mal gelaufen. Na ja, ich habe lange Beine und bin gut zu Fuß. Und für Nicole`s Rollstuhl hatten wir mehrere Batterien mitgenommen. Was tut man nicht alles für eine gute Sache ...
Es hat so richtig Spaß gemacht. Nette Leute und viele entspannte und gut gelaunte Hunde sowie den ganzen Tag strahlender Sonnenschein. Einfach nur gut ! Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.
Bilder gibt es von mir leider keine, wir hatten die Kamera zuhause vergessen.

Durch diese Veranstaltung kam bei mir die Frage auf warum die Millionenstadt Köln so eine wichtige Institution wie die Tiertafel nicht zu bieten hat. Sicher, es gab vor mehreren Jahren vielversprechende Pläne. Das ganze nennt sich Kölner Futtersack. Aber irgendwie scheint man auch nach mehreren Jahren nicht wirklich in Gang zu kommen. Sehr bedauerlich für die Leute die auf so eine Institution wirklich angewiesen wären. Aber warum musste man auch das Rad neu erfinden ? Mit einem Anschluss an die Tiertafel Deutschland hätte man mit Sicherheit heute funktionierende Strukturen.


Gleichzeitig war das ganze die erste größere Ausfahrt mit dem neuen Auto. Zwar hatten wir in den letzten Tagen mit dem Wagen diverse kurze Touren gemacht aber größere Fahrten waren bis zu der Düsseldorf-Fahrt keine gemacht worden. Eines kann man jetzt mit Sicherheit sagen : wir lieben es ! Der Rollstuhl steht hochkant hinten links im Wagen, der Kofferraum bleibt nahezu frei für Gepäck und es bleiben, obwohl Tweety einen Sitz blockiert, bis zu 5 Sitzplätze übrig. Aber das beste ist das Fahrverhalten. Der Opel war mit Nicole und mir sowie dem Gewicht des E-Rollstuhls so ziemlich voll beladen. Und das wirkte sich natürlich auf das Fahrverhalten aus. Beim Galaxy sieht das anders aus. Das schwere Fahrgestell hat über 800 kg Zuladung, es ist also mit der bei uns üblichen Beladung noch lange nicht am Ende. Und das merkt man deutlich. Auch der Spritverbrauch ist eine durchaus positive Überraschung. Bei den bisher von uns gemachten Fahrten blieb er weit sparsamer als ich befürchtet hatte. Trotz überwiegendem Stadtverkehr ist er mit 10,5 Liter/100 km ausgekommen. Das ist angesichts der Fahrleistungen und der Größe des Fahrzeugs ein wirklich guter Wert !

Kommentare:

  1. Die Tiertafeln sind eine wirklich schöne Sache und ich finde das Engagement von jedem Einzelnen, der sich beteiligt, toll! Ich habe mal eine Zeit lang in Würzburg gelebt und dort hatte das Tierheim eine Tiertafel organisiert und sich auch immer sehr über Futterspenden gefreut! Wer war denn in Düsseldorf der Sponsor, der die Wegepunkte in eine Spende umgewandelt hat? Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sarah !

    In Düsseldorf gab es mehrere Sponsoren. Unter anderem Dr.Clauders.

    VG, Holger

    AntwortenLöschen